Die ersten Referate

Standard

Endlich haben wir es geschafft, die Kinder durften ihr erstes Referat halten. Die meisten bereiteten sich ganz toll in der Schule als auch zuhause vor und bemühten sich sehr.

Jeder konnte sich das Thema aussuchen. Es war toll, welche unterschiedlichen Themen gewählt wurden! Für alle war es sehr spannend. Alle Kinder hörten interessiert jedem Referat zu und es wurden viele Fragen gestellt. Jedes Kind wurde in seinem Thema ein richtiger Experte!

Toll gemacht, liebe 3A!

Zu Fuß in die Venediger Au

Standard

Am Freitag war es endlich so weit, wir gingen zu Fuß von der Schule bis zum tollen Spielplatz in der Venediger Au. Es war ein langer Weg durch den Prater, aber alle Kinder wanderten problemlos , tüchtig!

Im Wurstelprater machten wir vor dem Riesenrad eine kleine Pause. Toll, dieses Wahrzeichen von Wien auch einmal aus der Nähe zu sehen!

Am Spielplatz angekommen gab es zuerst einmal eine Essenspause, bevor dann alle Spielmöglichkeiten ausprobiert wurden. Da wir ja leider noch immer nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren dürfen, war uns der echte Motorikpark leider zu weit weg. Aber der Spielplatz auf der Venediger Au hat auch sehr viel zu bieten!

Bei dem schönen Wetter gab es dann auch eine kleine Überraschung für die Kinder – ein Eis!

Das Highlight dieses Ausflugs war dann aber am Rückweg die Lilliputbahn! Simon meinte beim Fahren: „Das ist der beste Ausflug, den wir je hatten!“

Endlich wieder Ausflüge!

Standard

Wir sind endlich zu einem Ausflug gegangen auf die Wasserwiese. Nachdem wir so eine lange Zeit keinen Ausflug mehr gemacht haben, weil wir nicht durften wegen Corona. Conny hat verschiedene Spielsachen mitgenommen. Auf der Lichtung haben wir gesehen, dass dort zwei kleine Hütten aufgebaut waren. Eigentlich wollten wir auch ein bisschen mit dem Wasser spielen aber der Wasserhahn war leider zu.

Wir hatten viel Spaß!

(von Eliza und Henry)

Thema Fliegen

Standard

Unsere Lehrerin Conny sagte, das wir ein neues Thema machen sollen. Das Thema Fliegen. Wir lernten, dass Leonardo da Vinci den bzw. ersten Hubschrauber geplant hat. Und das die Hindenburg explodiert ist. Wir teilten uns in Gruppen ein und jede Gruppe bekam einen Brief wo sie die Unterschrift von Menschen unterschreiben mussten.

Danach machten wir Versuche. Zum Beispiel: Einen Fallschirm, einen Sprung von einem Sessel und ein Luftballon Düsenjet.

Elifnur fand die Versuche Cool, Paula fand es sehr schön,Sophie fand es toll, Eliza fand es sehr toll, weil sie viel gelernt hat.

von Helena und Elifnur

Unser tolles Thema Vamperl

Standard

Unsere Lehrerin Conny gab uns ein Buch Vamperl in der Homeschoolingzeit auf.Uns gefiel das Thema sehr!Und nach kurzer Zeit wollten wir nicht mehr aufhören.Wir lernten sehr viel darüber und manche kauften sich die restlichen Bände.Und wir schrieben begeistert ein eigenes Vamperlbuch und wollten der Schriftstellerin Renate Welsh auch ein Buch schenken. Jeder von uns schrieb wunderschöne und tolle Geschichten. Es ging ganz schnell und wir alle hatten wunderbare Geschichten. Es ging zum Beispiel im Wald, in einer Tierhandlung und auf der Autobahn…

Kinder fanden das Vamperl so: Hansi cool, Sophie super, Mia gut, David großartig, Eliza voll spannend, Samira sehr gut, Helena wunderbar, Esmanur toll!

Wir schrieben sogar eigene Gedichte! Sie waren sehr schön, manche reimten sich nicht aber das war auch sehr schwer. Hier sind einige Gedichte von uns:

Unsere Werk Lehrerin Bea hat mit uns ein Vamperl Theater stück angefangen.

(von Helena, Sophie, Katharina und David)

Auch in den Pausen war das Vamperl oft ein Thema, hier zum Beispiel zeichneten Jan, Verena und Sophie ein großes Vamperl:

In Werken nähen die Kinder eifrig an ihrem ganz persönlichen Vamperl. Henry kann schon zeigen, wie es ausschaut:

Das fertige Vamperlbuch unserer Klasse!

Nach viel Arbeit konnten die Kinder dann ihr eigenes Vamperlbuch in den Händen halten. Sie sind furchtbar stolz darauf und das zurecht!

Eine Sache fehlte noch! Aus dem Internet haben wir die Adresse der Autorin des Vamperls, Frau Renate Welsh, herausgefunden. Als Dankeschön für so ein tolles Buch wollte die Klasse ihr das selbst gestaltete Vamperlbuch schicken. Mit einem gemeinsam geschriebenen Brief legten wir das Buch in ein Kuvert, beschrifteten es und klebten Briefmarken drauf. Heute warfen wir es in den Briefkasten. Jetzt hoffen wir, dass es Renate Welsh auch wirklich bekommt und sie sich sehr darüber freut!

Das Vamperl macht es sich bei uns gemütlich!

Standard

Den Kindern gefällt das Vamperl sehr! Hier sind die ersten Zeichnungen. Wir würden uns natürlich alle sehr gut um das Vamperl kümmern, wenn es bei uns in der Klasse leben würde!

Wir starten unser Leseprojekt: Das Vamperl!

Standard

Lange habe ich mich schon darauf gefreut, mit der Klasse eines meiner absoluten Lieblingsbücher für Kinder zu lesen! Jetzt starten wir endlich: Das Vamperl! Ich habe für jedes Schulkind aus der Klasse ein Buch besorgt, dass am Montag abgeholt werden soll. Passt bitte gut auf das Buch auf, es gehört der Schule!

Würden wir jetzt alle in der Klasse sein dürfen, dann würde ich euch das 1. Kapitel nun vorlesen. Da das nicht geht, machen wir es halt einfach so: Ich lese es euch hier am Klassenblog vor! Viel Spaß! Kapitel 2 und 3 könnt ihr danach selber lesen!

Geld – unsere eigenen Geldscheine

Standard

Diese Woche beschäftigen wir uns im Distance Learning mit dem Thema Geld.

Seit wann gibt es Geld? Wie ging das früher ohne Geld? Das wird hier erklärt:

Selbst gestaltete Geldscheine!

Einige Kinder haben ihre eigenen Geldscheine kreiert. Hier sind die Kunstwerke zu sehen:

Die Sicherheitsmerkmale von einem Geldschein

Jan und Verena haben sich genau angeschaut, was ein Geldschein haben muss: Jans Geldschein hat zur Sicherheit ein Wasserzeichen. Verena hat zur Sicherheit rechts ein Hologramm und in der Mitte den Sicherheitsstreifen und links ein Wasserzeichen, damit dieser Schein sicher fälschungssicher ist. Toll!

Habt ihr euch wie Jan und Verena beim Euro all diese Sicherheitszeichen schon einmal angeschaut?

Ein Geburtstagsgruß an Simon!

Standard

Bereits zum 2. Mal feiert unser Simon seinen Geburtstag während einem Lockdown. Normalerweise würden wir gemeinsam in der Schule feiern. Gut, dass wir uns zumindest regelmäßig online sehen!

Lieber Simon, hier schickt dir die Klasse 3A eine warme Dusche zu deinem Geburtstag!